Leben Ich finde unser Leben ist wie ein Fluss. Mal plätschert es dahin, mal reißt er uns fort, mal plumpsen wir von einer Stromschnelle in die Nächste, mal gelangen wir zu einer Gabelung und wissen erst viel später, wir hätten die Andere nehmen sollen und doch denke ich, was wären wir ohne unseren Fluss. Vielmehr erkennen wir es viel zu spät, wo er uns hat hin getragen, wovor wir uns verschlossen haben und meist macht es doch Sinn, auch wenn wir uns treiben lassen oder getrieben sind, ein neues Ufer erreichen wir immer. Es liegt an uns wie wir dieses betreten und so wird es uns auch empfangen. Darum, viel Spaß bei der Flussfahrt, lächle und so wird auch unser Fluss uns ein Lächeln schenken. Robert Püchl, 2006
© Copyright 2005 Robert Püchl. Alle Rechte vorbehalten
LEBEN